Eingang zu einem Supermarkt, Menschen, Abnehmlösungen

Abnehmlösung Selbstbeherrschung

Ist Häppchen Hamstern falsch?


Wir leben zum Glück in einer Zeit, in der das Beschaffen von Nahrung zur Nebensache geworden ist. Leider tappen wir dadurch auch gern und unbewusst in die Fallen der Hersteller. Denn unterbewusst sind wir immer noch ständig auf der Jagd und die Angst unserer Vorfahren nicht genug Nahrung zu erhalten prägt auch unser Verhalten.


 

Gierig nach kleine Häppchen

Wir müssen uns aber zum Glück nicht mehr vollstopfen aus Angst verhungern zu müssen.
Schaut man mal ein bisschen zu, wie sich die Menschen an den Probiertischen in den Märkten verhalten, wenn wieder kleine Häppchen angeboten werden.

Manche sind da richtig gierig und einige zieht es wie ferngesteuert zu solchen Tischen und Tabletts. An den kalten Buffets oder den netten Käse/Wurst/Obst Spießchen in den Supermärkten, vereinen sich für kurze Zeit oft wildfremde Menschen zu kleinen Horden und „fressen“ die Teller leer.

Genau das ist unser alter „Überlebensinstinkt“ und es braucht (besonders wenn Ihr abnehmen wollt), bewusstes Handeln um dem zu begegnen.

Sind wir zivilisiert?

Eigentlich haben wir keinen Grund für solch ein Benehmen, es sind genügend (oder besser viel zu viele) Lebensmittel vorhanden und anstatt ständig Jagen zu gehen, verdienen wir Geld als Tauschmittel für die Nahrung.

Trotzdem sind bspw. vor Feiertagen, die Supermärkte dermaßen überfüllt, das man denken könnte, es drohen verheerende Katastrophen. Diese Wesensart der Menschen ist es, die sich negativ auswirkt und uns so gar nicht beim Abnehmen helfen kann.

Vor allem der leichtfertige Umgang mit den Dingen, die der Mensch zu viel hat ist es, der vielen von uns die Kilos auf die Hüften zaubert. Wir nennen es „Zivilisiert“ und es verwundert gar nicht, dass das Problem mit dem Übergewicht vor allem in solchen Ländern anzutreffen ist.

Wäre die Beschaffung von Nahrung plötzlich wieder lebensnotwendig, würde sich die Zahl der Übergewichtigen nicht so darstellen. Die Evolution würde gnadenlos zuschlagen, bequem, faul, Träge würde aussortiert und in ein paar Jahren wäre Übergewicht kein Thema mehr.

Selbstbeherrschung. Fokus aufs Erstrebenswerte

Wenn wir uns aber Wünsche und Träume erfüllen wollen, dürfen wir nicht bequem, faul und Träge sein. Um weiter nach all dem erstrebenswerten Jagen zu können, mehr Geld, Anerkennung oder Liebe, ist es sehr wichtig, nicht in den Hamsterschlangen der Märkte zu stehen und sich „von solchen Gewohnheiten zu lösen“.


 
Selbstbeherrschung ist also ein Teil jeder Abnehmlösung. Lasst euren „inneren Schweinehund“ nicht einfach schalten und walten wie er will, das gilt auch für die verführerischen Düfte beim Bäcker, und für die heimischen Sofas und Fernsehsessel.

Ob es nun Gesund oder bequem sein soll, angeboten werden beide Varianten zu leben, oder gar Kombinationen davon um uns schmackhaft zu machen, was von den Strategen aus Handel und Wirtschaft angeboten wird.

Die wissen schon sehr lange, wie wir ticken und nutzen das Gewinnbringend aus. Wir nehmen nicht mehr den Wert einer Ware wahr, sondern nur den Preis. Über den Preis können eben auch ungesunde Produkte verkauft werden.

Die Grundgedanken sind: „Was bekomme ich für wie viel?“ oder „Was kostet das?“ dabei erkennen wir erst Jahre später (wenn überhaupt), dass uns das „gesparte“ Geld, dass wir beim Kauf des ganzen industriellen Nahrungsmülls ausgeben, später für die Folgeerscheinungen, die Krankheiten, Medikamente und Kuren wieder ausgeben.

Fazit

Entscheidet Ihr euch dafür keine verarbeiteten Lebensmittel zu kaufen und euer Essen selbst zuzubereiten, habt Ihr gleich mehrere Vorteile.
Die Nahrung ist auf jeden Fall gesünder, ihr wisst was Ihr esst (keine Geschmacksverstärker und keine anderen Giftstoffe) und Folgeerscheinungen, wie Krankheiten oder Übergewicht halten sich in Grenzen.

facebook.com-AktivPlatzSteffen Beyer auf Google +
 

dein Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.