Frau sitzt auf Bergwiese, Text: Die richtigen Fitnessaktivitäten finden

Die richtigen Fitnessaktivitäten finden

Aktive Fitness? wie viel Training ist richtig?

Die Frage: „Wie viel Aktivität richtig“ ist lässt sich eigentlich nur für jeden einzelnen beantworten. Genauso wie jeder seinen eigenen Weg finden muss. Das alles funktioniert auch nur, wenn Sie anfangen (oder angefangen haben) zu trainieren und die verschiedenen „Fitness-Methoden“ vergleichen können.


Tipps sind zwar hilfreich aber ob der Erfolg des einen beim anderen genauso Eintritt ist fraglich. Wie bereits in vielen anderen Beiträgen erwähnt sind wir alle Unikate, Einzelstücke und lassen uns auch nicht gern vergleichen.

Einen Versuch wert

Versuchen sollten Sie die Erfolgsmethoden schon, zumindest solange es ohne Bezahlung möglich ist. Wenn’s wirkt OK. Dann können Sie immer noch überlegen ob Ihnen das Weitermachen auch Ihr Geld wert ist. Also wie gesagt, am besten durch probieren (mit Tabellen und Listen zur Kontrolle) herausfinden, wann, was, wie gewirkt hat und danach einschätzen wie es weitergehen soll.

Ändern Sie Ihre Gewohnheiten mit Spaß und guter Laune (egal ob Sie Radfahren, Joggen oder Walken), erleben Sie mit Sicherheit diesen „Klick im Kopf“ und werden sich später fragen warum Sie das nicht schon viel früher getan haben.

Spaß mit Wirkung verbinden

Sie können mit der Zeit Ihre Ziele (in einer vernünftigen Zeit) erreichen, wenn Sie genau das „Training“, das Ihnen den meisten Spaß macht mit dem verbinden was am besten wirkt. Ist der positive, der ideale Weg erst mal gefunden, werden Sie diesen auch weitergehen, weil er Spaß macht. Eigentlich ganz einfach oder?

Die Zeit herauszufinden welche Sportart Ihnen am meisten liegt und wie Sie Ihr Training am besten in den Tagesablauf integrieren müssen Sie sich schon nehmen, das ist klar. Genauso wichtig ist es, die notwendige Zeit zur Gewohnheit werden zu lassen, also zu Ihrem normalen Tagesablauf zählen zu lassen, denn erst dann gehört Ihr „Training“ zu Ihrem Alltag und Sie haben praktisch gesehen sogar noch Spaß am Alltäglichen.

Fitnesserfolge motivieren weiterzumachen

In dem Zusammenhang bedeutet Spaß am Training aber auch, dass die beste Methode die ist, bei der sich das beste Verhältnis zwischen Aufwand und Ergebnis bietet. Denn es sind die Erfolge, die Sie motivieren weiterzumachen. Das ist nicht nur bei Ihrer „Fitness“ so, sondern eigentlich allgemeingültig. Was einmal Erfolg hatte wird weiterentwickelt und ausgebaut.

Gut, das treibt manchmal auch Blüten, die keiner mehr will (Siehe TV), doch im Fall von Training und abnehmen ist Motivation durch Erfolge sehr wichtig. Fitness und Trainingsmethoden sind für Sie also richtig, wenn Sie sich – die für Sie beste Sportart (die Ihnen Spaß macht), – mit der für Sie besten (nicht zu geringen) Belastung und – der für Sie möglichen, sinnvollen und angemessenen Häufigkeit ausgesucht haben.

Einfaches Training im Vordergrund

Ihre Beine zu trainieren und sich dadurch schon beweglicher zu machen, ist hier noch die einfachste Möglichkeit, denn die Beine stehen bei den meisten Sportarten im Vordergrund und werden am meisten belastet. Da Ihr Körper sich sowieso nicht vorschreiben lässt, „wo“ und „an welchen Stellen“ er abnimmt sind die besten „Fitnessmethoden“ einfach die, bei denen Sie Ihre Beine ausdauernd bewegen.


Wandern, Radfahren, Schwimmen und auch mal Joggen (wegen dem Spaß aber erst Joggen, wenn Sie etwas trainierter sind) sind hier klar die Favoriten und da das Hunderttausende tun, kann das ja eigentlich nicht falsch sein oder? Sie haben also viele Möglichkeiten um Trainingsarten zu finden, die Ihnen Spaß machen und die Sie ausdauernd betreiben können.

Fitnessaktivitäten und Urlaub

Im Urlaub aktiv zu sein ist einer der besten Wege um mit Spaß Fitness zu betreiben. Es macht einen Heidenspaß und ist sehr spannend viel Neues zu erleben, zu sehen und sich dabei noch zu bewegen. Mal ehrlich, macht Ihnen das „in der Sonne braten“, an überfüllten und nach Sonnencreme und Schweiß stinkenden Stränden Spaß? Fett, faul, aber braungebrannt? Ist dass das Ziel?

Auch im Urlaub sollte es Ihr Plan – Ihr Antrieb sein, der Ihnen zu Erfolgserlebnissen verhilft. Die einen machen das mit adrenalingefüllten Aktivitäten und die anderen gehen einfach Wandern. Der Vorteil beim Wandern ist der, dass Sie dafür nicht irgendwo hinfahren/fliegen müssen. In Ihrer Nähe gibt es bestimmt viele Wanderrouten oder Rad Wanderwege, die es zu erkunden gilt und Sie werden bestimmt:
die richtigen Fitnessaktivitäten für sich finden.

facebook.com-AktivPlatz
 
Steffen Beyer auf Google +
 

dein Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.