Durch das Training mit EMS abnehmen?

Elektro Muskelstimulation ist ein Prozess, bei dem elektrische Impulse an einem bestimmten Bereich des Körpers gesendet werden, um unwillkürliche Muskelkontraktionen verursachen. Diese Form der Stimulation wird seit den 1970er Jahren auf eine Einsatztauglichkeit bei Sportlern, sowie als Möglichkeit zur Rehabilitation hin untersucht und eingesetzt.


Die Muskelzellen werden dabei direkt durch elektrische Reize erregt, die allerdings bedeutend größer und länger sind, als die „normale“ Stimulation von Nerven, die beispielsweise beim Training eintritt. Erfolgt die Stimulation in Ruhephasen (Trainingspausen) oder kombiniert mit Bewegung, kann das EMS-Training eine sinnvolle Ergänzung zu anderen Formen des Krafttrainings sein.

(Zitat: Wikipedia.de)
„Durch Änderung der EMS-Reizfrequenz können verschiedene Bereiche des Muskelfaserspektrums unterschiedlich stark beansprucht werden. Bei Frequenzen zwischen 50 und 200 Hz werden mehr die schnellen Muskelfasern aktiviert, während Frequenzen zwischen 5 und 10 Hz eher zur Verbesserung der Ausdauerfähigkeit geeignet sind.“
(Zitatende)

Die elektronischen Impulse ersetzen oder verstärken also die Signale, die vom zentralen Nervensystem gesendet werden und können dadurch verwendet werden, um die Muskulatur zu aktivieren, Muskeln aufzubauen, zu formen oder verletzte Muskeln zu reparieren. Seit Jahrzehnten verwenden Ärzte EMS, um Muskelschwund bei Patienten die bettlägerig sind zu verhindern/verringern.

EMS richtig einsetzten, als Teil einer gesunden Abnehmlösung

Wie genau kann nun ein durchschnittlicher gesunder Mensch, der um seine Fitness bemüht ist, von solchen Gerät und solchen Trainingsformen profitieren?

Das hängt von den Fitnesszielen der jeweiligen Person ab und gleich vorab gesagt ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass sie allein mit EMS (im Sessel sitzend) Erfolg haben werden. Das wäre ein völlig falscher Ansatz doch wenn Sie EMS richtig einsetzten und zusätzlich zu Ihrem Training anwenden, kann es als Teil einer gesunden Abnehmlösung funktionieren.

Es gibt mehrere Vorteile der Verwendung von EMS und die ausgebildeten Trainer, bspw. in den Bundesweit zu findenden Bodystreet Fitness-Studios können Ihnen genau erklären, wie Sie verletzte Muskeln reparieren oder einen sinnvollen Muskelaufbau für ihre Fitness mit EMS kombinieren können.

Gesundheit heißt Lebensqualität,

Soviel ist klar und Lebensqualität können Sie nur erhalten, wenn Sie körperlich fit genug sind um Ihr Leben selbst zu gestalten. Weil Sie nun das Ziel haben eine Abnehmlösung zu finden, die Sie schnell an Ihr Ziel/zum Erfolg bringt (ohne Chemie oder irgendwelche Pillen), ist EMS eine interessante Variante Ihre Ziele schneller zu erreichen.

Es ist eine Tatsache, dass Sie um abnehmen zu können mehr Energie verbrennen müssen. Tun Sie das nicht werden die Reserven bleiben und für Notfälle noch weiter aufgefüllt. Versuchen Sie jetzt diese Fettpolster ohne Training nur mit EMS (schön bequem) zum Schmelzen zu bringen, werden Sie nach einiger Zeit einsehen, dass es wieder nichts gebracht hat und bitter getäuscht wieder im Sessel versinken.


Es ist aber vorstellbar, dass 30-minütige Spaziergänge (alternativ auf dem Laufband) drei bis fünf Mal pro Woche, unter gleichzeitiger Verwendung von EMS Geräten Ihre Muskeln in dieser Zeit so stimulieren, als wären das drei-stündige Spaziergänge gewesen.

Mit EMS-Training kann der Trainingseffekt bis zu 18-mal höher sein als bei normalem Training (gemessener CK-Wert).
Können Sie sich die Vorteile jetzt ungefähr vorstellen?
Sie gewinnen dadurch Zeit, um noch mehr zu trainieren und werden bald grinsend und glücklich auf der Waage oder vor dem Spiegel stehen.

Informationen und Beratung über die richtige Anwendung von EMS-Geräten und das Trainieren mit EMS können Sie sich auf der Website oder direkt an den vielen verschiedenen Standorten holen. Wo sich die verschiedenen Standorte befinden erfahren Sie unter: www.bodystreet.com/de/standorte.html
Wenn Sie weitere Fragen zu EMS Training kontaktieren Sie Bodystreet einfach über die Website!


facebook.com-AktivPlatz
 
Steffen Beyer auf Google +