Gesunde Lebensmittel zur Diabetes Kontrolle

Wenn Sie Diabetiker sind, ist es Notwendig eine angepasste Ernährung anzustreben, weil viele Symptome von Diabetes über die Ernährung gesteuert werden können. Durch den Verzehr der richtigen Lebensmittel können Sie sogar Ihren Bedarf an Insulin reduzieren.


 
Der Konsum von Lebensmitteln beinhaltet in vielen Fällen auch den Konsum von Zucker, der sich oft zusätzlich und unter Tarnnamen, vor allem in fertigen Lebensmitteln versteckt. Zucker selbst, in seinen vielen Formen und alle Arten von Kohlenhydraten, die ebenfalls nichts anderes als Zucker sind, erhöhen den Blutzuckerspiegel.

Der Zucker wird in der Blutbahn, durch Insulin in die Körperzellen transportiert. Leider können Diabetiker keine ausreichenden Mengen Insulin produzieren, um das so effektiv zu tun, wie gesunde Menschen. Deshalb bleibt ein größerer Anteil des Zuckers im Blut, was den Zustand „hoher Blutzucker“ erklärt.

Es gibt mehrere Dinge, die Sie tun können, um Ihren Blutzucker zu kontrollieren, wenn Sie Diabetiker sind. Dazu gehören: Ernährung, Bewegung und zu guter Letzt Medikamente.

Ernährung bei Diabetes

Die Blutzuckerwerte werden am stärksten von Kohlenhydraten beeinflusst. Eine Begrenzung der Kohlenhydrat-Aufnahme ist also eine sehr gute Idee. Verwenden Sie am besten Kohlenhydrate, die einen hohen Anteil an Ballaststoffen/Faserstoffen besitzen und einen niedrigen Stärkeanteil haben.

Der höhere Anteil an Ballaststoffen/Faserstoffen hilft die Verdauung zu verlangsamen und dadurch wird auch Zucker langsamer in die Blutbahn Freigesetzt. Eine gute Auswahl von Lebensmitteln wäre hier, brauner Reis, Vollkorn-Getreide und Früchten wie Erdbeeren, Äpfel oder Bananen.

Zum Thema Ballaststoffe habe ich bei meinen Recherchen zu diesem Beitrag einen Artikel bei Paradisi.de gefunden, der auch viele weiterführende Links zum Thema Diabetes enthält: zum Artikel

Weitere Tipps und hilfreiche Lebensmittel

Lebensmittel wie Joghurt, Käse und Milch
sollten auf 2 Portionen pro Tag begrenzt werden. Fettarme Milch und Joghurt ohne Zucker sind hier die bessere Wahl.

Bei Fleisch
ist mageres Proteinreiches „weißes“ Fleisch wie bspw. Pute oder Huhn die bessere Wahl. Begrenzen Sie mit magerem Fleisch auch die Fettaufnahme und halten dadurch den Blutzuckerspiegel im Zaum, Denn Fleisch ist Protein/Eiweiß und enthält keine Kohlehydrate, also auch keinen Zucker.

Bei Gemüse
versuchen Sie, wenig stärkehaltige Sorten zu nutzen, da diese den niedrigsten Gehalt an Kohlenhydraten haben. Kartoffeln bspw. haben einen sehr hohen Stärkegehalt und sollten selten gegessen werden.
Karotten, Sellerie, Kohlrabi, Steckrüben und Artischocken sind ebenso empfehlenswert, wie Blumenkohl, Chinakohl, Brokkoli, Paprika, Tomaten, Salate, Zwiebeln und Lauch.

Gesunde Fette
sind wichtig für Diabetiker. Die beste Wahl wäre hier Olivenöl, Pflanzenöl und Margarine, die jedoch einen sehr geringen Anteil an gesättigten Fettsäuren und keine gehärteten-oder Transfette enthalten sollte.

Schlüssel zur gesunden Ernährung bei Diabetes

Der Schlüssel einer gesunden Ernährung, die Ihre Diabetes im Griff hat ist: mit ausgewogenen, gesunden Mahlzeiten, den Blutzucker zu stabilisieren. Essen Sie kleinere Mahlzeiten: Achten Sie darauf, die Portionsgrößen unter Kontrolle zu halten und keine Mahlzeiten zu überspringen.

Es ist am besten 4-5 „Kleine-Mahlzeiten“ über den Tag verteilt zu essen. Indem ein stetiger, geringer Fluss von Nahrung, gleichmäßig die Verdauung in Gang hält, wird Ihr Blutzuckerspiegel stabilisiert.

Mit einer ausgewogenen Ernährung werden Sie auch zusätzliche Vorteile, wie die Kontrolle von Blutdruck und Cholesterinspiegel nutzen können. Außerdem ist eine gesunde Ernährung hilfreich, Ihr Gewicht unter Kontrolle zu halten, was auch ein Problem für viele Diabetiker darstellt.

Sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt über solche Maßnahmen und lassen sich von dort zu einem registrierten Ernährungsberater überweisen, um einen gesunden und einfach zu integrieren Ernährungsplan erstellen zu können.

Geprüfte Ernährungsberater berücksichtigen all die verschiedenen Faktoren, die notwendig sind um die Ernährung anzupassen. Gewicht, Größe, Aktivität, Medikamente Sie einnehmen und aktuelle Blutzuckerspiegel spielen eine große Rolle und sollten berücksichtigt werden.

Diese Tipps werden Ihnen helfen, Ihren Diabetes unter Kontrolle zu halten. Denken Sie bitte daran, wenn bei Ihnen Diabetes diagnostiziert wurde, immer der Beratung und Anleitung Ihres Arztes zu folgen, insbesondere wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen.

facebook.com-AktivPlatz
 
Steffen Beyer auf Google +