Alles probiert und dann doch trainiert

Geht es um Ihre Gesundheit und Ihre Fitness hören Sie oft die gleichen Worte/Sätze. Da heißt es immer Durchhalten, Dranbleiben, Weitermachen und hartnäckig sein Ziel verfolgen. Auch hier können Sie das immer wieder lesen und das ist so, weil es eben stimmt. Klar, werden viele enttäuscht wieder wegklicken, oder denken „wieder einer der das gleiche schreibt“. Aber OK, ruhig wegklicken und die teuren aber dafür vollkommen wertfreien Produkte der Diätindustrie kaufen.


Genau diese Menschen sind es auch, die (oft bei den gleichen Herstellern) das Zeug gekauft haben, dass sie Dickgemacht hat. Nach zwei, drei Jahren und 20 oder 30 Kilo später, wenn schließlich alles durchprobiert ist, kommt die Erkenntnis (hoffentlich), dass alles wieder mal nix gebracht hat.

Bevor der Geldbeutel nun in Zukunft von anderen geschröpft wird (Ärzte, Pharma), fangen auch diese Menschen wieder an sich zu informieren und Wege zu suchen um aus der Falle rauszukommen. Vielleicht lesen Sie dann woanders, auch OK, Hauptsache es macht Klick und sie merken, „da war wohl doch was dran, an dem was ich damals gelesen habe“.

Verschwendung und Umwege sparen.

Sparen Sie sich einfach diesen Umweg und diese Verschwendung von Lebenszeit. Bleiben „Sie“ gleich dran und konzentrieren „Sie“ sich auf die positiven Aspekte Ihres (mit Sicherheit erreichbaren) Zieles. Führen Sie Ihr geplantes Training durch und absolvieren Sie Ihre Übungen (oder alle anderen geplanten Vorhaben) der Reihe nach, mit Ausdauer und etwas Hartnäckigkeit.

Der Körper soll ja gerade regelmäßig in Bewegung bleiben, damit Sie ihn überhaupt erst in die Lage versetzen, Überschussfett und Kalorien ausdauernd zu verbrennen. Die Möglichkeiten zu trainieren sind so umfangreich, das für jeden etwas dabei ist und selbst so sinnvolle Dinge wie lernen/weiterbilden, sind während des Trainings durchführbar. So kommt zum Training noch ein positiver Aspekt hinzu.
Fast alles gibt es mittlerweile als Hörbuch und:
Hörbücher auf dem MP3 Player beim Joggen oder Radfahren? Kein Problem!
Videokurse, Filme, Fernsehen auf dem Hometrainer? Na Prima!
Wer schreibt Ihnen denn vor, dass sie dazu irgendwo herumsitzen müssen?!!

Integrieren Sie ihr Programm, Ihren Weg zum Ziel, soviel und so oft wie möglich in Ihre Zeit, Ihr Leben! Das ist doch heute (wenn Sie wirklich wollen) alles kein Problem mehr! Schließlich werden Sie nach kurzer Zeit bemerken, dass Ihnen immer mehr Zeit für das Training zur Verfügung steht (weil Sie es wollen) und dass Ihnen auch noch immer mehr einfällt, dass sie ändern/weglassen können.

Genau das ist es, nur zu, so funktioniert es! Fordern Sie sich immer wieder selbst heraus, jeder wächst an seinen Aufgaben, wenn er ein Ziel vor Augen hat. Die Kraft der Wiederholung erledigt den Rest und tut Ihr übriges. Es bilden sich neue und bessere Gewohnheiten, Was Ihnen hilft aus Ihren alten Gewohnheiten wieder herauszukommen!


Dehnen Sie einfach die positiven Erfahrungen während Ihres Trainings mit der Zeit aus, erforschen Sie sich selbst (über die Kontrolle geht das), lernen Sie Ihren Körper durch seine Reaktionen besser kennen, entziffern Sie Ihren persönlichen Code und machen Sie neue Erfahrungen. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, aber Sie müssen selbst handeln, das ist das wichtigste.

Durch Ihr Handeln und das Wissen über sich selbst, dass Sie dabei erfahren, können Sie Ihre eigenen Gefühle der Freude und Gelassenheit maximieren und Ihrem Körper den inneren Frieden zurückgeben, den er so dringend braucht. Weil Sie dadurch Ihre Entscheidungen zielsicherer treffen können und automatisch wieder selbstbewusster werden.

Familie, Freunde, Umfeld

Verzichten Sie, um Ihre Absichten zu verwirklichen, nicht auf ein gutes Hilfssystem wie Familie und Freunde. Das ist Ihr Umfeld, Ihre Umgebung, beziehen Sie diese ein und nutzen Sie diese für sich. Wenn es Menschen gibt, die Sie schätzen, die sich um Sie sorgen, Sie lieben, und deshalb auch unterstützen, erreichen Sie Ihre Fitnessziele viel leichter.

Wenn Sie positiver Denken, merken was Ihnen hilft und gut tut oder was eben nicht, sind Sie automatisch besser drauf und Lachen auch viel mehr. Lachen Sie oft, auch mal über eigene Fehler, glauben Sie es, es hilft. Das Lachen bedeutungsvoll ist, haben schon viele Studien herausgefunden und wer viel Lacht bleibt gesund.

Unterdrückte Emotionen können jedes Leben negativ beeinflussen, lernen Sie, Ihre Emotionen zu handhaben, auch dafür gibt es Hörbücher und ähnliches, mit denen Sie (während des Trainings) solche Techniken erlernen können.
Wenn Sie ständig schlecht drauf sind, können Sie weder Ihre Fitness Ziele erreichen, noch Ihre (vielleicht) bereits umgestellte Ernährung beibehalten. Ihre emotionale Energie sollte also unbedingt positiv bleiben.

Ein wichtiger Punkt, denn Ihre Gedanken sollten immer positiv bleiben. Stellen Sie sicher, dass nur (so viel wie möglich) positive Sachen dort ankommen. Natürlich ohne die sogenannte „Rosarote Brille“, die setzen Ihnen die Medien gerne auf und eine „Katastrophengesteuerte“ Presse zieht jeden runter der sich laufend davon berieseln lässt. Lassen Sie diesen Mist nicht mehr an sich heran, lassen Sie sich nicht mehr von Ihrem Ziel ablenken.

Filme die Sie sehen wollen können Sie beispielsweise ohne Werbung anschauen, wenn Sie sie aufnehmen und das dann auf dem Hometrainer zu tun wäre der beste Weg. Das einzige was Sie tun müssen und was Ihnen keiner abnehmen kann, ist anfangen, Anfangen müssen Sie selbst.

facebook.com-AktivPlatz
 
Steffen Beyer auf Google +