Körperliche Fitness als Abnehmlösung

Für Ihren langfristigen Erfolg beim Abnehmen und Ihre Körperliche Fitness ist es enorm wichtig, Spaß daran zu haben was Sie tun. Es funktioniert nicht, wenn Sie sich zu irgendetwas zwingen, dass Sie nicht wollen. Weder beim Fitnesstraining noch bei Diäten. Sport und Diäten, wider Willen, funktioniert mit Sicherheit nicht.


Sich zu irgendetwas zwingen, nur weil Sie gehört/gelesen haben das hilft, führt meistens zu dem Ergebnis, dass Sie denken: „ich hab doch gewusst, dass klappt nicht.“ Die Resultate: schlechte Laune und Frust können Sie genauso wenig brauchen wie die überflüssigen Kilos.

Notwendigkeit körperlicher Belastung

Körperliche Belastung ist aber notwendig, damit Sie Erfolge erzielen können. Auch Ihr Körper ist für diese Belastungen gebaut. Natur und Evolution haben Bewegung auch für Ihren Körper vorgesehen. Wenn dem nicht so wäre, würde wohl keiner durch Faulheit und Fresssucht Fett werden und mit jedem Kilo Zuviel etwas von seiner Lebensqualität einbüßen.

Der Mensch braucht also Körperliche Belastung und die beste Belastung erreichen Sie, wenn Sie „ausdauernd“ und nicht „auspowernd“ trainieren. Kommen Sie so sehr außer Atem, dass Sie sich nicht mehr unterhalten können, ist das zu viel. Eine optimale Trainingsbelastung wäre also die, bei der Sie sich (gerade noch) unterhalten können und bei der Ihr Puls nicht zu hoch schlägt.
Gut funktioniert hier die Faustregel 180 minus Ihr Alter. Spüren/merken Sie während des Trainings, dass der Puls zu hoch ist, dann gehen Sie es langsamer an und lassen sich etwas mehr Zeit.

Intervalle und Erholungsphasen

Ein intensiveres Training, das dem Muskelaufbau dienen soll und Sie an Ihre Grenzen bringt, sollte immer in Intervallen durchgeführt und von Erholungsphasen unterbrochen werden. Es ist sogar durchaus empfehlenswert mal einen Tag auslassen, wenn Sie über mehrere Stunden Intensiv trainiert haben.

Die Dauer der Belastung für Ihren Körper ist jedoch sehr Individuell und hängt auch vom Stand Ihrer Fitness ab. Je mehr Sie tun, desto mehr werden Sie tun können und desto leichter wird es Ihnen fallen mehr zu tun. Eigentlich wieder ganz einfach und auch hier wird wieder erkennbar, dass es ohne einen gewissen Zeitaufwand nicht funktionieren wird.

Langfristiger Erfolg = „Schrittweise“ Steigerung

Das alles lässt sich sehr schwer an einem Punkt festmachen, Sie sollten versuchen Ihr Fitnesstraining „Schrittweise“ auf mindestens 45 Minuten täglich auszubauen und wenn Sie zu stark Übergewichtig sind vorher auf jeden Fall mit Ihrem Hausarzt darüber reden. Gezielte und wegweisende Informationen können Sie auch von den ausgebildeten Trainern in den meisten Fitnessstudios erhalten.

Bei der Frage wie oft Sie trainieren sollten, sind wir(aus Erfahrung) davon überzeugt, dass Sie Ihr Training von anfangs mindestens 3-mal wöchentlich auf „täglich“ steigern sollten. Schon das ist ein Erfolg, hilft auf dem weiteren Weg und motiviert Sie unheimlich. Sie werden auch bemerken, dass Sie immer weniger Erholungs- und Ruhephasen benötigen je trainierter Sie werden.

3-mal wöchentlich Trainieren stellt aber das Minimum dar wenn es um die Häufigkeit und die Wirkung als Abnehmlösung geht. Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit um zu trainieren, ganz einfach. Ihr Körper wird es Ihnen mit Sicherheit ziemlich schnell danken.

Darauf können Sie sich verlassen, genauso wie auf das Zunehmen wenn Sie weitermachen wie bisher und nichts tun. Betrachten Sie die Zeit, die Sie mit Ihrem Training verbringen nicht als vergeudet oder Quälerei, es ist für Ihren Körper und Ihre Gesundheit die beste, die wichtigste Zeit, die Sie sich nehmen können.
Das bringt Ihnen langfristig Erfolg beim Abnehmen und körperliche Fitness.

facebook.com-AktivPlatz
 
Steffen Beyer auf Google +