Radfahrer, Text: Bewegung als Abnehmlösung

Sinnvolle Mittel beim Abnehmen

Sinnvolle Mittel beim Abnehmen

Mit Bewegung steigerst du deine Erfolge

Das Wort “Diät” will mittlerweile keiner mehr hören und selbst in den Hochglanz Zeitschriften wird versucht das Wort zu umgehen. Es kommt als Begriff mittlerweile sehr negativ an.

Du sagst bestimmt niemandem, „Ich mach ne Diät“, wenn du mit Sport und gesünderer Ernährung versuchst abzunehmen. Braucht auch keiner, genauso wenig wie die Pulver, Tabletten und die teuren Mitgliedschaften in irgendwelchen „Clubs“.

Auch echte Diätmittel haben einprägsame Namen

Wenn ich das Wort “Diät” höre, denke ich an gesündere Kohlenhydratarme Ernährung und viel Bewegung. Warum? Weils mir seit Jahren hilft und weil ich Erfolge damit erziele.
Nicht immer, aber immer wieder, denn es gibt immer wieder Zeiten, in denen ich schwach werde und zunehme.

Eigentlich mache ich also seit Jahren Diät nur verwende dazu keine Mittel für die viel geworben werden muss. Meine “Hauptdiätmittel” tragen einprägsame Namen.

Meine ersten „Diätprodukte“, die mir wirklich geholfen haben, hießen zum Beispiel „Hometrainer“, „Fahrrad“, „Sportschuh“ oder „Rudergerät“.
Wenn du merkst, dass diese Mittel für dich auch funktionieren, gibt dir das (als Konsequenz) den nötigen Anstoß für eine (wahrscheinlich ebenfalls notwendige) Ernährungsumstellung.
Um nicht zu oft wieder rückfällig zu werden und deine Erfolge zu steigern, eine durchaus logische Konsequenz.

Klar brauchst du auch einen festen Willen und eine gute Portion Ehrgeiz, doch was du gar nicht brauchst ist der Schnell, schnell Schwachsinn der nur auf dein Geld abzielt. Das sind mit Garantie keine erfolgversprechenden Abnehmlösungen.

Sinnvolle Mittel die beim Abnehmen helfen

Mit den weiter oben genannten Diätmitteln treffe ich schon eine klare Aussage darüber, welche sinnvollen Mittel beim Abnehmen helfen.
Es ist eigentlich logisch, dass Bewegung das sinnvollste aller Mittel ist. Es ist nicht das bequemste Mittel, jedoch auf lange Sicht das preiswerteste.

Für meinen ersten Hometrainer habe ich 200 € bezahlt. Umgerechnet auf die Kilos, die ich damit bereits im ersten Jahr abgenommen habe sind das pro Kilo nur 4,00 € (zirka).
Für Kaufdiäten, Clubmitgliedschaften, oder anderen Schnell, schnell Kram hätte ich bestimmt viel mehr ausgegeben.
Okay, da gibt es als Bonus zwar noch einen schönen Jojo-Effekt mit, aber wer braucht den schon.

Bleiben wir aber mal bei den ehrlichen Mitteln für ein gesundes Leben. Dass Bewegung eine der Hauptsäulen dafür ist, wissen wir alle.
Es ist einfach so, dass Bewegung eine zentrale Rolle in unserem Leben spielt. Also auch beim Abnehmen.
Sie ist wirklich unerlässlich und keiner der abnehmen und/oder seine Fitness verbessern will kommt daran vorbei.

Beim Dickwerden tun wir einfach nur das Falsche

Aktivität, Bewegung (alle Ziele im Leben), wirst du durch Tätigkeiten, durch bewegen, handeln, machen, tun erreichen. Untätigkeit, Langeweile, und Bequemlichkeit ist zwar schön, schwächt aber deinen Körper.

Der Stoffwechsel stellt sich um, Muskelmasse bildet sich zurück (bzw. wird verbrannt), und die überflüssigen Kohlenhydrate werden gespeichert. Also tun wir beim Dickwerden schon was, nur das Falsche.

Wunder oder Zaubermittel, die deine Pfunde schmelzen lassen, ohne etwas dafür tun zu müssen, gibt es nur in Filmen in denen die Phantasie eine Hauptrolle spielt.

Selbst bei „Dschin’s“ und „Dschinies“ sind die Wünsche immer mit etwas negativen verbunden. Bei den Gauklern der Diätindustrie bleibt eben die Gesundheit auf der Strecke.

Bewegung? Kostengünstig und Erfolgversprechend!

Betrachte Bewegung also als die zentrale Säule auf deinem Weg zum gesunden Leben.
Sie ist die Erfolgversprechendste, sinnvollste und auch kostengünstigste Variante abzunehmen.
Durch ausreichend und regelmäßige Bewegung, kannst du nicht nur abnehmen, sondern deinen gesamten Gesundheitszustand enorm verbessern.

Du verbesserst deinen gesamten Stoffwechsel, dein Herz Kreislaufsystem und natürlich deine Muskulatur.

Nach einem Jahr auf dem Hometrainer und mit 50 Kilo weniger waren meine Blutwerte alle wieder im grünen Bereich und der Blutdruck war auch wieder normal.
Seitdem habe ich keine Blutdrucktabletten mehr nehmen müssen.

Ist dein Stoffwechsel, dein Herz Kreislaufsystem erst mal an das Training gewöhnt, fällt dir das Trainieren von Mal zu Mal leichter und eins greift ins andere.

Je mehr du tust, (regelmäßig, ausdauernd) desto einfacher wird das, was du tust, desto mehr kannst (und willst) du tun und desto mehr Spaß wirst du daran haben.

Ganz nebenbei sinkt dein Stresspegel, dein Selbstbewusstsein steigt und du wirst widerstandsfähiger gegen Krankheiten.
Wenn du dann noch die passende Sport/Trainingsart für dich gefunden hast, bist du auch noch begeistert und mit Spaß dabei.

Mach es also wie tausende andere, fang einfach an zu trainieren.
Fahr Fahrrad und wenn’s vorm Fernseher ist. Betrachte den Bäcker als Feind (zu viele leere Kohlenhydrate) und freue dich über deine Erfolge.

dein Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.