Sport hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern wirkt sich auch auf Gesundheit und Wohlbefinden positiv aus. Die Ausdauer wird gesteigert, die Beweglichkeit gefördert und das Herz-Kreislauf-System gesund erhalten. Es gibt also jede Menge Gründe, sich ab und zu sportlich zu betätigen. Es gibt aber auch genauso viele Ausreden, warum man keinen Sport treibt. „Keine Zeit“ als Ausrede gilt nicht. Man findet doch immer ein paar freie Minuten, um sich zu bewegen. Sogar hoher Blutdruck ist kein Grund, sich vor „Sport“ zu drücken.


Ganz im Gegenteil – Studien haben bewiesen, dass Sport den Blutdruck sogar senken kann. Leider gilt trotz allem für viele „Sport ist Mord“. Also treibt man überhaupt keinen Sport und versucht statt dessen überflüssige Pfunde mithilfe einer Diät loszuwerden.

Aber man muss sich ja nicht joggend um den nächsten See quälen, versuchen mit dem Fahrrad den höchsten Berg zu erklimmen oder sich im Fitnessstudio an den Rand des Zusammenbruchs bringen. Es gibt doch auch genügend Sportarten, die einfach nur Spaß machen und mit denen man trotzdem problemlos ein paar Pfunde verlieren und seine Gesundheit fördern kann.

Wer geht zum Beispiel im Sommer nicht gerne ins Schwimmbad? Schwimmen ist eine sehr effektive Art der Bewegung, da dabei der ganze Körper beansprucht wird. Und es ist auch nicht unbedingt notwendig, stur seine Bahnen zu absolvieren. Auch man beim Wasserballspielen oder Herumtollen im Wasser erhält man ausreichend Bewegung. Fussball, Volleyball oder Badminton sind ebenfalls Sportarten, die einfach nur Spaß machen und trotzdem den Kreislauf in Schwung bringen und die Pfunde purzeln lassen. Und gerade im Sommer bieten sich jede Mengen Gelegenheiten, um mit Freunden oder den eigenen Kindern in der Sonne ein Spielchen zu wagen. Und im Winter? Wer rodelt nicht gerne oder fährt Ski? Einfach den Berg hinunter fahren und bei hinaufsteigen ein paar Kalorien verbrennen. Das ganze mehrmals wiederholen.

Es ist also gar nicht notwendig, sich zum Sport zu quälen. Es gibt ausreichend Möglichkeiten, sich mit Spaß zu bewegen. Da kann keiner mehr eine passende Ausrede haben.
 

facebook.com-AktivPlatz
 
Steffen Beyer auf Google +